Aus dem Stoff-Lexikon

Der Tausendsassa unter den synthetischen Fasern: Polyestergarne sind sehr viel gleichmäßiger als Naturfasern. Es kann je nach Anwendungsgebiet mit anderen Fasern verarbeitet werden.

Die bekanntesten Markennamen sind: Trevira, Tergal, Diolen, Dacron.

Eigenschaften:

Aufgrund der hohen Elastizität und geringen Knitterneigung ist Polyester besonders pflegeleicht.

Polyester ist formbeständig, lichtbeständig, weich, geschmeidig und frei von belastenden Schadstoffen. Es verändert seine Struktur auch über sehr lange Zeiträume überhaupt nicht.
Polyester nimmt wenig Feuchtigkeit auf. Die Reiß- und Scheuerfestigkeit von Polyester ist ausgesprochen gut, die Elastizität hoch und die Knitterneigung gering. Polyester lässt sich formen und thermofixieren.

Kurz gesagt: Ein besonders vielseitiges und parktisches Material mit dem Sie sicherlich viel Freude haben werden.

PE steht für Polyester, PES steht (gem. DIN) für Polyester-Seide